Testverfahren in der Biologischen Medizin: was kommt auf mich zu?

In der Biologischen Medizin gibt es eine Vielzahl sinnvoller Tests, die es dem Therapeuten ermöglichen Rückschlüsse auf chronische Erkrankungen und vor allem auf die Entstehung dieser Erkrankung zu ziehen. Er kann ergründen, welche Faktoren in einem bestimmten Fall dazu geführt haben, dass ein Organismus den Belastungen, die auf ihn einwirken, nicht gewachsen ist und er eine chronische Erkrankung entwickelt. Der Therapeut ist viel besser in der Lage, eine ursächliche und nicht nur symptomatische Therapie zu entwickeln, wenn er auf solche Tests oder Analysen zurückgreifen kann. Dazu gibt es Analytik-Firmen, die entsprechende Testverfahren anbieten, mit denen der biologische Therapeut sich auf die Suche nach der Ursache einer chronischen Erkrankung machen kann.

Diese Tests können sehr einfach sein, wie z. B. die Bestimmung des Urin-pH-Wertes als Hinweis auf eine Übersäuerung im Körper. Oder auch sehr kompliziert, wie beispielsweise eine Analyse des Erbgutes zur Bestimmung seiner Entgiftungskapazität. Manche Testverfahren sind bei allen chronischen Erkrankungen sinnvoll. So wird ein biologischer Therapeut vermutlich immer:

  • nach einer Schwermetallbelastung fahnden,
  • Zahnherde müssen erkannt werden,
  • der Zustand des Darmes muss überprüft werden,
  • die RadikalHochreaktive Substanz aus dem Zellstoffwechsel, die Proteine, Enzyme und DNA durch Oxidation schädigen kannbelastung wird bestimmt werden,
  • wichtige Vitaminspiegel wie die des Vitamin D3 und des Vitamin B12 werden gemessen,
  • Nahrungsmittelallergien können sehr genau ermittelt werden,
  • die Funktion des Immunsystems (z. B. mit einem Immunprofil) kann überprüft werden,
  • Aussagen über Spurenelemente und Mineralstoffe kann man mit einer Haarmineralanalyse erhalten,
  • Jeder gute biologische Therapeut wird die Funktion der Kraftwerke unseres Körpers, der Mitochondrien,Bestandteil innerhalb der Zelle mit eigener Zellmembran. Hautproduzent von Energie in Form von Adenosintriphosphat (ATP) überprüfen und
  • eine Fettsäureanalyse gibt Auskunft über ungesättigte Fettsäuren, gehärtete Fette und etliches mehr.

Viele wichtige Tests kann der Therapeut direkt in seiner Praxis vornehmen. Dazu gehören beispielsweise die Dunkelfeld-AnalyseSpezielle Art der Mikroskopie. Das Präparat erscheint „hell auf dunklem Grund“; die Methode dient dazu die Zahl an Mikroorganismen im Blut zu erkennen und den Zustand von Organen einzuschätzen. Krankheiten können noch vor dem Ausbruch entdeckt werden., die Messung des Fett-Anteils im Körper, die Bestimmung der Aktivität des autonomen, also des selbständigen Nervensystems mit der Herzfrequenzvariabilität (HRV), die kinesiologischenbewegungswissenschaftlich. Kinesiologie ist die Wissenschaft der Bewegung. Die Muskelspannung gibt eine Rückmeldung über den funktionellen Zustand unseres Organismus. Testungen, die einem erfahrenen Therapeuten eine Vielzahl von Hinweisen geben können.

Ein empathischer Therapeut mit viel Erfahrung und Einfühlungsvermögen wird auch nicht auf eine körperliche Untersuchung mit seinen eigenen Sinnesorganen verzichten (zumindest nach der unmaßgeblichen Meinung von andrino).

Um Ihnen einen Überblick über die Analysen oder Tests zu geben, die aus Sicht der Biologischen Medizin in Ihrem besonderen Fall bei Ihrer Indikation wichtig sein könnten, finden Sie bei jeder Krankheit eine Übersicht, die Ihnen erste Hinweise gibt (z. B. welche Tests bei Bluthochdruck sinnvoll und ratsam sind).

Entscheiden wird immer Ihr Therapeut, welche Tests er mit Ihnen durchführen wird, und vor allem, welche therapeutischen Konsequenzen er daraus zieht. Immerhin sind Sie nach dem Studium dieses Artikels aber gut informiert, können gezielt nachfragen und gegebenenfalls mehrere oder andere Therapeuten einbinden.

Einführung in die Biologische Medizin

Felix Schielein hat Pharmazie studiert und in pharmazeutischer Analytik promoviert. Er war Qualitätskontroll-Leiter bei einer pharmazeutischen Firma und Laborleiter in der chemischen Untersuchungsstelle der Bundeswehr. In seinem aktiven Berufsleben war er seit 1981 selbstständiger Apotheker. Felix Schielein hat von Anfang an versucht, biologisch-medizinische Inhalte in seiner Apothekenpraxis umzusetzen.

 Ergebnis dieser Tätigkeit war die Gründung der Firma „Torre ganzheitliche Pharmazie GmbH“, um auch anderen Apothekern die Inhalte der biologischen Medizin für Ihre Beratung zu vermitteln. Seine Leidenschaft ist es, in Vorträgen und Schulungen Ärzten und Apothekern das andersartige Denken zu vermitteln, das Voraussetzung für das Verständnis der biologischen Medizin ist. Sein Lebenswunsch ist es, die biologische Medizin als gleichberechtigte Disziplin im medizinischen Gesundheitswesen zu etablieren.




besser länger leben

andrino möchte chronisch kranken Menschen auf ihrem Weg zu einer höheren Lebensqualität helfen. andrino ist Ausdruck der gemeinsamen Vision, chronischen Krankheiten wirkungsvoll zu begegnen - gemeinnützig, unabhängig und nicht Profit orientiert.

Mehr erfahren